Schlafmedizin

Anfragen zur kardiorespiratorischen Polygraphie

Kardiorespiratorische Polygraphie

Die kardiorespiratorische Polygraphie (Schlaf-Apnoe-Screening) wird für die Erkennung schlafbezogener Atmungsstörungen eingesetzt und ist Voraussetzung für die Einweisung in ein Schlaflabor. Wir halten drei Einheiten der Firma Heinen+Löwenstein vor. Mit diesen mobilen, nicht an ein Schlaflabor gebundenen Geräten, kann auch die Effizienz einer bereits laufenden, nächtlichen Beatmungstherapie überprüft werden.